CHROKODIL-Projekt

Psychotherapie- und Familienforschung | UKE Zur Homepage des CHROKODIL-Projektes

CHROKODIL-Projekt

Chronisch kranke Kinder und deren familiäre Lebensqualität

Die Lebensqualität von Familien mit Kindern und Jugendlichen mit Muskelerkrankungen, mit Langzeitbeatmung oder einem Tracheostoma sowie ihr Bedarf an psychosozialer Unterstützung werden in verschiedenen Studien im CHROKODIL-Projekt in Kooperation mit dem Lufthafen am Altonaer Kinderkrankenhaus (AKK) und der Neuropädiatrie im UKE erforscht.

Zentrale Ziele

Auf der Grundlage einer Bedarfsanalyse und einer Querschnittserhebung zur Lebensqualität betroffener Familien mit chronisch kranken Kindern wird eine familienorientierte Intervention für diese Familien entwickelt, erprobt und evaluiert.

Laufzeit des Projekts

1. September 2013 bis 31. Dezember 2017

Projektleitung

Prof. Dr. Silke Wiegand-Grefe

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Lydia Morgenstern, M. Sc. (Psychologie)

Projektpartner

Dr. Benjamin Grolle (Lufthafen, Altonaer Kinderkrankenhaus)

Dr. Jessika Johannsen (Neuropädiatrie; Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf)

PD. Dr. Denecke (Neuropädiatrie; Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf)

Dr. Carola Bindt (Altonaer Kinderkrankenhaus; Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und –psychosomatik, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf)

Prof. Dr. Ulrike Ravens-Sieberer (Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und –psychosomatik, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf)

Prof. Dr. Karl Wegscheider (Institut für Epidemiologie und medizinische Biometrie)

Bisherige Drittmittelgeber

Stiftung Hamburg macht Kinder gesund, Werner-Otto Stiftung

Aktuelle Förderung

Dräger Stiftung

Kroschke Kinderstiftung

Georg & Jürgen Rickertsen Stiftung

Heidehof Stiftung

Logo von CHROKODIL-Projekt | Chronisch kranke Kinder und deren familiäre Lebensqualität

Das CHROKODIL-Projekt hat jetzt eine eigene Homepage!

anja_timmermann_projects_chrokodil

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

Zur Homepage des CHROKODIL-Projektes